Das Leben fordert uns heraus.
 

Dabei ist es oft nicht so einfach, den Überblick zu behalten.

Und manchmal werden uns schwere Wege zugemutet.


Dann ist es hilfreich,

wenn man sich im Leid

mit den schmerzhaften Gefühlen

wirklich verstanden

und gesehen fühlt,


wenn es jemanden gibt,
der zuhören kann

und der bereit ist,
ein Stück des Weges mitzugehen ...


 

 

Was ist gemeint, wenn von „Seelsorge“ die Rede ist?

 

Ein Blick auf die einzelnen Seelsorgefelder zeigt ein differenziertes Bild: Der Kontext, in dem Seelsorge stattfindet,

gestaltet immer mit, was jeweils unter Seelsorge verstanden wird. Wie ist beispielsweise das Selbstverständnis von

Seelsorge im Krankenhaus, in den Justizvollzugsanstalten, in der Flüchtlingsseelsorge, in der Palliativ-/Hospizseelsorge,

in der Notfallseelsorge, in der Telefonseelsorge, usw.

 

Es liegen hier, neben vielen verbindenen Basiselementen, jeweils unterschiedliche Denkansätze, Herangehensweisen

und Konzeptionen zugrunde.

 

 

MUSA-Referenzen

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © itv Institut für transkulturelle Verständigung